Aktivitäten der Trierer Münzfreunde

Wesentliche Kernpunkte der Vereinsaktivitäten sind:

Tauschabende Jeden 2. Freitag im Monat
Vorträge Mitteilung im Trierischen Volksfreund (TV)
Münzbörse Petermännchen

Februar / März: Händlereinlass 9.00 Uhr, Kunden: 10.00 Uhr.
Der Verkauf darf nach Vorgabe der Verwaltung erst um 11.00 Uhr beginnen.

Vereinsfahrt

wird jährlich mitgeteilt; Gäste sind willkommen (siehe Termine)

Studienfahrt, wenn möglich, alle zwei Jahre Termin wird Mitgliedern mitgeteilt; Gäste sind willkommen (siehe Termine)
Bibliothek geöffnet an Tauschabenden und nach Vereinbarung
Petermännchen-
Verlag
Herstellung eigener Schriften und des "Trierer Petermännchen"

Tauschabende: Jeden 2. Freitag im Monat, ausgenommen November, findet ein Tauschabend statt.

        Ort: Warsberger Hof Trier, Dietrichstr. 42

            Zeit: Beginn ab 19.00 Uhr

Hierbei werden insbesondere römische Münzen, antike Funde und neuzeitliche Münzen zum Tausch oder Kauf angeboten.

Zur Orientierung sehen Sie bitte in den Innenstadtplan. Wenn Sie mit der Maus über den Plan gehen, sehen Sie die Lage des Warsberger Hofs und die Positionen der benachbarten Parkhäuser.

Die Bibliothek ist an Tauschabenden ab 19.00 Uhr geöffnet. Bei Bedarf können Mitglieder (nach Vereinbarung mit dem Bibliothekar) auch außerhalb dieser Zeiten Bücher ausleihen. Die Bücher werden kostenlos verliehen, die Verleihdauer beträgt ein Monat, kann aber verlängert werden, wenn kein anderes Mitglied das betreffende Buch ausleihen will.

Die Münzbörse "Petermännchen" in Konz findet in der Regel im Februar statt. Sie ist Anziehungspunkt für viele Händler und Sammler moderner und römischer Münzen. Mit über 100 vermieteten Tischen ist diese Börse für viele Sammler aus dem westlichen Deutschland und dem benachbarten Ausland besonders attraktiv. Die Börse findet traditionell in einer der Hallen bei der Saar-Mosel-Halle statt, die im Stadtplan von Konz (siehe Münzbörse Konz).

Vorträge werden in der Regel im Trierischen Volksfreund mitgeteilt. Längerfristig geplante Vorträge werden im Numismatischen Nachrichtenblatt angekündigt.

Der Petermännchen-Verlag hat vor allem die Aufgabe, einmal im Jahr das "Trierer Petermännchen", Zeitschrift für Numismatik und Heimatkunde, herauszubringen. Diese Zeitschrift wird von Mitgliedern für Mitglieder geschrieben. Autoren erhalten 20 Freiexemplare, die Hefte werden an Mitglieder in der weiteren Umgebung kostenlos versandt, Mitglieder aus Trier oder der näheren Umgebung von Trier müssen sich ihr Exemplar an den Tauschabenden oder bei der Börse abholen. Daneben werden interessante numismatische oder heimatkundliche Aufsätze als Monografie herausgegeben.

"Auktion Sorgenkind", die Auktion der Trierer Münzfreunde, die jährlich am Samstag nach dem 2. Freitag im November im Warsberger Hof in Trier stattfand, wird ab 2009 ausgesetzt, weil die Beteiligung zu gering war. Ein erneuter Versuch im Jubiläumsjahr 2014 ist denkbar.

Gesamterlös für den Guten Zweck: 24.097,62 Euro.